Thüringerwaldziege

Auf dem Baueshof werden zur Zeit um die 35 Thüringer Waldziegen gemolken. Diese Rasse wurde um 1900 aus verschiedenen Thüringer Landschlägen und der schweizer Toggenburger Ziege gezüchtet. Sie ist den Gegebenheiten des Thüringer Waldes angepasst, also sehr widerstandsfähig und robust. Sie ist mittelgroß und stämmig gebaut. Sie ist frühreif und bildet in manchen Fällen sogar ohne die Geburt von eigenen Lämmern Milch aus. Mehrlingsgeburten sind die Regel. Die durchschnittliche Milchleistung liegt bei 700 bis 800 kg pro Jahr mit einem Fettanteil von 3,5 % und 3 % Eiweiß. Vor allem ihr zugängliches Wesen ist auf unserem Hof sehr wichtig, da wir sehr engen Kontakt mit den Tieren haben. Die Thüringer Waldziege ist immer noch vom Aussterben bedroht. Sie passt gut in diese Region und zu uns. So können wir etwas zum Erhalt dieser Rasse beitragen.

 © 2011-2021 Fam. Brand, Alle Rechte vorbehalten